Erstmalig durften die 6. Klassen in diesem Schuljahr einen Römer-Tag gestalten und die Welt der Antike hautnah erleben. Aufgeteilt in mehrere Gruppen konnten die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von OStRin Hoven und StRin Simon römisches Brot nach einem antiken Originalrezept backen und verschiedene Themen wie die römische Armee, römische Zahlen oder auch den Hausbau bei den Römern bearbeiten. Auch ein lateinisches Brettspiel und Kartenspiele standen auf dem Programm. Unter Mithilfe der Kunstlehrer StRin Häupl und LAV Fröhlich wurden außerdem Mosaike mit antiken Motiven erstellt, die ab dem kommenden Schuljahr im neuen Schulhaus bewundert werden können. Als kleine Belohnung für den gelungenen ersten Römertag unseres Gymnasiums bekam jeder Schüler eine Urkunde – natürlich auf Lateinisch!

„Römer-Tag“ der Jgst. 6

Beitragsnavigation