• Alltag am Eisernen Vorhang

    1. Dezember 2019

    Über die Grenzsituation während der Zeit des Kalten Krieges informierten Rudolf Braunschläger und Rudolf Tomšu, zwei Grenzschützer aus Bärnau und Tachov, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9plusA des Gymnasiums Neustadt und gaben spannende Einblicke über die damalige Situation an der tschechisch-deutschen Grenze.
    Details können Sie hier nachlesen.


  • Bundesweiter Vorlesetag 2019

    20. November 2019

    Vorgelesenbekommen ist einfach etwas Feines! Mancher fühlt sich in seine frühere Kindheit versetzt, mancher genießt den geschützten Raum, der dabei geschaffen wird, mancher vergisst Raum und Zeit um sich herum und taucht voll Spannung in den Text hinein, der einem gerade vorgelesen wird. Aber auch der Vorleser weiß seine Tätigkeit zu schätzen – man kann selbst gestalten, wie man seine Geschichte vorträgt, kann das Publikum an seine Lippen heften und völlig darin aufgehen. Er tut sich und anderen damit etwas Gutes. Daher gab es auch am Gymnasium Neustadt am 15.11.2019 wieder einmal eine Aktion zum Vorlesetag. Die fünften Klassen kamen in den Genuss von ehemaligen Teilnehmern am Vorlesewettbewerb eine ganze Schulstunde aus deren Lieblingsbüchern vorgelesen zu bekommen – ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Theresia Schlötzer (9. Klasse) und Felix Kellner (Q12). Die Klassen 6-12 bekamen jeweils ausgewählte kürzere Texte, die zu Beginn ihrer Deutschstunde vorgelesen werden sollten. Doch nicht nur die Schüler durften sich für kurze Zeit zurücklehnen und lauschen, auch die Sekretariatsdamen hatten sich eine Geschichte gewünscht und diese auch erhalten. Vielen Dank an alle, die diese Aktion unterstützt haben!


  • Aktion veganes Pausenbrot

    8. November 2019

    Das Wahlfach “Lebenskompetenz” organisierte am 18. Oktober 2019 den ersten veganen Pausenbrotverkauf am Gymnasium Neustadt! Die Teilnehmerinnen hatten sich für die Vollkornbrote vier verschiedene Sorten überlegt und selbst hergestellt. Es gab süße sowie deftige Aufstriche, die bestimmte Kriterien einhalten sollten. Vegan, möglichst gesund und möglichst nachhaltig. (Weitere Informationen finden Sie hier.) Wichtig war den Schülerinnen und ihrer Wahlfachleiterin Frau StRin Arnold, zu vermitteln, dass ein veganes Pausenbrot gut schmecken kann, ein Bewusstsein für vegane Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit zu schaffen sowie Neugierde dafür zu entwickeln. Positive Bilanz konnten sie allemal ziehen: Alle Pausenbrote wurden verkauft und niemand blieb hungrig.


  • Einsatz für die Umwelt

    18. Oktober 2019

    Wie die letzten Jahre haben unsere Schüler in Zusammenarbeit mit der kommunalen Forstverwaltung ihren Beitrag zum Natur- und Umweltschutz geleistet. Neu war diesmal die Zusammenarbeit mit dem Verein „Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald“. Dieser Verein kümmert sich unter anderem um Kulturdenkmäler, die durch die Nutzung der Natur durch Menschen entstanden sind. Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Müller vom Naturpark wurde eine historische Trockensteinmauer von Gestrüpp befreit. FA Höllerer ließ dann die Schüler gleich an zwei Projekten arbeiten. Das erste war ein Waldstück, welches als Vogelschutzareal gedacht ist. In den bereits bestehenden Bestand wurden Esskastanien und Flatterulmen (Baum des Jahres 2019!) eingebracht und gegen Verbiss geschützt. Das zweite Projekt war eine Waldfläche der Marktgemeinde Floß, auf der mehrere, von Borkenkäfern befallene Fichten gefällt worden waren. Auch hier räumten die Schüler erst Äste weg und pflanzten dann 25 Douglasien, die als resistent gegen Borkenkäfer gelten. Insgesamt wurden etwa fünf Ladungen Äste und anderer Abraum aus den Flächen entfernt und etwa 30 Bäume neu gepflanzt. FA Höller lobte nach dem Ende der Arbeiten die Schüler für ihren Elan und ihren Fleiß. Neben dem Lob gab es sowohl von Herrn Höllerer als auch von Frau Müller kleine Präsente. Die Schulleitung bedankt sich bei den Schülern der 10. Jahrgangsstufe sowie den begleitenden Lehrkräften für ihren engagierten Einsatz für die Umwelt. Weitere Bilder sehen Sie hier.