Sie sind hier: Startseite Beratung Übertritt und Anmeldung
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Kontakt

Gymnasium Neustadt/WN
Bildstraße 20
92660 Neustadt a.d. Waldnaab

Telefon: 09602/94150
Fax: 09602/941530

poststelle@gy-new.de

 

Übertritt/Anmeldung

I. Allgemeines zum Übertritt an ein Gymnasium 

Anspruch der gymnasialen Bildung

Im Schuljahr 2003/2004 ist in Bayern das achtjährige Gymnasium eingeführt worden. Eine breite Allgemeinbildung, soziale Schlüsselkompetenzen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit und somit die Studierfähigkeit stehen im Vordergrund. Es werden aber auch die Voraussetzungen für eine anspruchsvolle Berufsausbildung außerhalb der Hochschule geschaffen. Am Ende der Ausbildung steht das Abitur in fünf Fächern, verpflichtend schriftlich in Deutsch und in Mathematik (vgl. zur Oberstufe die aktuelle und sehr ausführliche Internetseite www.gymnasium.bayern.de/gymnasialnetz/oberstufe). Vgl. Sie auch den interaktiven Bildungswegplaner des Kultusministeriums.

In Kürze, am 5. April 2017, wird voraussichtlich der Startschuss gegeben für die Wiedereinführung eines neunjährigen Gymnasiums in Bayern, das jedoch auch die Option beinhalten wird, z.B. die Jgst. 11 mit unterstützenden Maßnahmen auslassen zu können und so nur 8 Jahre zu absolvieren. Nachmittagsunterricht gibt es erst ab Jgst. 10, sodass die Schülerinnen und Schüler wieder mehr Zeit haben schulische und private Kultur-, Bildungs- und Sportangebote zu nutzen.

Der Unterricht behandelt mit Konzentration auf grundlegendes Wissen und Kernkompetenzen alle Gebiete, über die der junge Mensch Bescheid wissen muss, um den vielfältigen Anforderungen in unserer Gesellschaft gerecht zu werden. Im Mittelpunkt stehen die sprachlich-historisch-gesellschaftswissenschaftlichen und die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer. Der Bildungsauftrag des Gymnasiums schließt auch die religiöse Erziehung, die politische und musische Bildung sowie den Sportunterricht mit ein, sodass die Persönlichkeitsentfaltung der Jugendlichen umfassend unterstützt wird. An allen Gymnasien wird vom Schüler das Erlernen von mindestens zwei Fremdsprachen gefordert.

Ausbildungsrichtungen am Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab

Am Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab werden die sprachliche, die naturwissenschaftlich-technologische und die musische Ausbildungsrichtung mit Englisch als erster  Fremdsprache angeboten (ausführliche Infos) . Es ist ein staatliches Gymnasium für Jungen und Mädchen. Die Entscheidung für eine der beiden erstgenannten Ausbildungsrichtungen fällt erst am Ende der 7. Jahrgangsstufe. Der musische Zweig beginnt bereits ab Jahrgangsstufe 5. Mit den Ausbildungsrichtungen ist auch eine Sprachenfolge verbunden.

Sprachenfolge

a) Sprachliches Gymnasium (SG): -> drei Fremdsprachen
Englisch (ab Jahrgangsstufe 5), Latein (ab Jahrgangsstufe 6) und Französisch (ab Jahrgangsstufe 8 ausführliche Infos)

b) Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG): -> zwei Fremdsprachen
Englisch (ab Jahrgangsstufe 5), Latein oder Französisch (ab Jahrgangsstufe 6)

c) Musisches Gymnasium (MuG): -> zwei Fremdsprachen
Englisch (ab Jahrgangsstufe 5), Latein (ab Jahrgangsstufe 6)

Informationsveranstaltung für die Eltern und Schüler der Jahrgangsstufe 4

Das Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab führt eine Elternberatung für den Übertritt (vgl. hierzu auch die Informationen unter www.km.bayern.de/schueler/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html) an ein Gymnasium durch, in der alle wichtigen Hinweise zu den verschiedenen Ausbildungsrichtungen und Informationen über die Aufnahmevoraussetzungen, das Aufnahmeverfahren sowie den Probeunterricht gegeben werden. Die Kinder werden parallel von Lehrkräften der Schule betreut

Diese Veranstaltung findet am Mittwoch, den 01. Februar  2017, von 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr im Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab statt.

Ganztagsschule (ausführliche Infos hier):

Offene Form:

Die Schule bietet eine kostenlose offene Ganztagsbetreuung an. Die Schüler können 5 Nachmittage in der Woche betreut werden von 13.00 bis 16.00 Uhr. Eingeschlossen sind hierbei das Mittagessen im Speisesaal und eine anschließende Hausaufgabenbetreuung. Diese wird  von pädagogisch ausgebildeten Mitarbeitern der Volkshochschule durchgeführt. Angebote im Sportbereich sowie im Bereich Kunst und Musik sollen die Betreuung ergänzen. Das Ziel der Betreuung ist es, dass nach 16.00 Uhr sowohl für Schüler als auch Eltern der Schultag komplett abgeschlossen ist.   Mindestens zwei Betreuungstage müssen in Anspruch genommen werden, wobei an einem der beiden Nachmittage der reguläre Nachmittagsunterricht integriert sein kann. Der Preis für ein Mittagessen beträgt 3,50€.

Gebundene Form:

Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist jeweils ab Jgst. 5 die Anmeldung für eine gebundene Ganztagesklasse möglich.  Dabei wird ab Jahrgangsstufe 5 eine gesamte Klasse jeweils von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr betreut (Freitag bis 12.50 Uhr). Das Ziel ist es,  Druck aus dem Schulalltag herauszunehmen, ihn mit Hilfe von Lern-, Übungs- und Entspannungsphasen zu rhythmisieren und die Hausaufgaben möglichst weitgehend in schulischen freien Arbeitsphasen - unterstützt durch Lehrkräfte - zu erledigen. Das gemeinsame Mittagessen und Entspannung in Neigungsgruppen komplettieren das Angebot. 

II. Anmeldung am Gymnasium

Einschreibung und Aufnahme

Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus legt den Termin der Anmeldungen für die Aufnahme in die 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums fest. Neuanmeldungen für das Schuljahr 2017/2018 werden am Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab von Montag 08.05.2017 bis Freitag, 12.05.17 jeweils von 8.00 - 17.00 Uhr (am Freitag bis 14.00 Uhr)  im Sekretariat entgegengenommen. Bei der Einschreibung sind das Original des Übertrittszeugnisses der Volksschule (rechtzeitig beantragen!) und der Geburtsschein oder die Geburtsurkunde (Stammbuch) vorzulegen.
Die Aufnahme in die unterste Jahrgangsstufe setzt voraus, dass der Schüler am 30. Juni 2017 das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Bei der Einschreibung am Gymnasium Neustadt werden Ihnen folgende Angebote unterbreitet:

- Eintritt in den musischen Schulzweig (Wahl eines Pflichtinstruments)

- Teilnahme an einer  Basketballklasse

- Teilnahme an der offenen Ganztagesbetreuung

- Eintritt in eine gebundene Ganztagesklasse

- Belegen von zusätzlichen Förder- und Intensivierungsstunden, z.B. "Lernen lernen"  (jeder Schüler eines bayerischen Gymnasiums muss innerhalb des Zeitraumes von 6 Schuljahren, von der 5. bis zur 10. Klasse, 5 zusätzliche Wahl- oder Förderstunden belegen.) 

Die entsprechenden Formulare können Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt "Downloads" herunterladen, ausfüllen und zur Anmeldung bereits mitbringen.

Für die Zuerkennung der Eignung für das Gymnasium sind der Notendurchschnitt aus Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde (4. Jahrgangsstufe Grundschule) bzw. Deutsch und Mathematik (5. Jahrgangsstufe Hauptschule) entscheidend.

Hat ein Schüler der 4. Jahrgangsstufe einen Gesamtnotendurchschnitt bis 2,33 in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachkunde  (ein Schüler der 5. Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik die Note 2,0) erreicht, so ist der Übertritt uneingeschränkt möglich. Bei einem Notendurchschnitt über 2,33 in Jahrgangsstufe 4  in den oben genannten Fächern ist ein Probeunterricht zu absolvieren.

Um die Anmeldung zu vereinfachen, können Eltern bequem zu Hause unter www.schulantrag.de die Formulare für die Ersterfassung und die Fahrkarte ausfüllen und ausgedruckt mitbringen.

Durchführung des Probeunterrichts

Grundschüler der Jahrgangsstufe 4 mit einem schlechteren Notendurchschnitt als 2,33   haben sich einem dreitägigen Probeunterricht zu unterziehen, der mit bayernweit einheitlichen Aufgaben durchgeführt wird.

Der Ablauf des Probeunterrichts ist beschrieben unter www.km.bayern.de/schueler/schularten/gymnasium.html). Prüfungsaufgaben zum Probeunterricht aus früheren Jahren finden Sie unter www.isb.bayern.de (Vergleichsarbeiten/Prüfungen).

Zeit: 16.05. bis 18.05.2017, jeweils ab 8.00 Uhr
Ort: Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab, Bildstraße 20

Über das Ergebnis des Probeunterrichts werden die Eltern vom Direktorat des Gymnasiums verständigt.

Kostenfreiheit des Schulweges

Es besteht für alle Schülerinnen und Schüler im Einzugsbereich des Gymnasiums Neustadt a.d. Waldnaab (Entfernung 3 km und mehr) die Kostenfreiheit des Schulweges.