Herzlich Willkommen auf den Seiten der Fachschaft Mathematik des Gymnasiums Neustadt/WN!

Ziele des Mathematikunterrichts

Es ist zentrale Aufgabe des Mathematikunterrichts am Gymnasium, den Schülern neben konkreten mathematischen Kenntnissen und Arbeitsweisen, wie sie unsere moderne Lebens- und Arbeitswelt einfordert, auch allgemeinere, übertragbare Einsichten in Prozesse des Denkens und Problemlösens zu vermitteln, die für eine aktive und verantwortungsbewusste Mitgestaltung der Gesellschaft von Bedeutung sind.

Natürlich stellt die Beschäftigung mit der Mathematik an sich eine intellektuelle , hochinteressante und befriedigende Herausforderung dar. Seit Jahren beweisen unsere Schüler dies durch herausragende Erfolge beim Bundes- und Landeswettbewerb Mathematik, aber auch im hausinternen Wettbewerb „Problem des Monats“.

Im Mathematikunterricht werden im Laufe der Gymnasialzeit vier Themenstränge entwickelt:

  • Zahlen
  • Funktionen
  • Geometrie
  • Stochastik

Genauere Informationen über Inhalte, Beschreibungen, Lehrpläne und zentrale Prüfungen finden Sie unter http://www.isb.bayern.de.

 

Unseren Schüler haben neben dem „normalen“ Unterrichtsgeschehen während des Schuljahres auch noch die Möglichkeit, an den „Problemen des Monats“ zu arbeiten. Diese werden im Rahmen eines Wettbewerbs gestellt. Die jährlichen Sieger gewinnen natürlich auch etwas!!

Einsatz von Software im Mathematikunterricht:

Natürlich verwenden wir im Unterricht auch zeitgemäße Software, die wir aber auch den Schülern zur Verfügung stellen!
Geogebra

1. Geogebra

Dynamische Geometriesoftware eignet sich als interaktives Werkzeug zum experimentellen, selbständigen Erfahren geometrischer Zusammenhänge, dis sich eindrucksvoll visualisieren lassen. Die sofortige Rückmeldung fördert individuelles Lernen und ermöglicht das Überprüfen eigener Vermutungen.

Wir verwenden das Programm Geogebra, das z.B. hier kostenlos aus dem Internet geladen werden kann. Ein Screenshot:

2. Mupad

Durch die mehrfach sehr erfolgreiche Teilnahme unserer Schüler am Landeswettbewerb Mathematik konnte die Fachschaft aus den Preisgeldern eine Schullizenz das Computer-Algebra-Systems MuPad erwerben. Jeder unserer Schüler kann das Programm auf seinem PC zu Hause installieren und anwenden. Er erhält vom Fachlehrer einen Lizenzschlüssel und eine Installations-CD. Auch hier ein Screenshot:

3. Mathegrafix 8/9

Dieses Programm ist ein sogenannter „Funktionsplotter“, der zu einer Funktionsgleichung den zugehörigen Graphen ausgibt. Besonders ab der Jahrgangsstufe 8 leistet ein derartiges Programm gute Dienste. Mathegrafix 8 bzw.9 besitzt eine recht einfache Bedienungsoberfläche und darüberhinaus haben wir eine Schullizenz erworben. Somit dürfen alle Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums dieses Programm auch zuhause auf ihrem eigenen Rechner installieren und nutzen. Auch in diesem Fall erhält eine interessierte Schülerin/ ein interessierter Schüler vom Fachlehrer einen Lizenzschlüssel.

Mathematische Herausforderungen

  1. Der hausinterne Mathematik-Wettbewerb „Problem des Monats“

Bereits zum fünfzehnten Mal wird der interne Mathematikwettbewerb an unserer Schule durchgeführt. Beim „Problem des Monats“ können Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Jahrgangsstufe teilnehmen. In fünf Runden werden nach Jahrgangstufen getrennt Aufgaben gestellt, bei denen man maximal 4 Punkte erreichen kann. Um eine Preis zu erreichen, müssen mindestens drei Aufgaben vollständig gelöst werden.

Es geht um Kombinatorik, Algebra und um geometrische Zusammenhänge. Die Beschäftigung mit mathematischen Fragestellungen über den Unterricht hinaus dient auch der Vorbereitung für den anspruchsvollen Landes- und Bundeswettbewerb Mathematik.

Hier die Preisträger im Schuljahr 2011/2012:

5. Klassen: 1.Preis: Olivia Kammerer, 5c und Christoph Hochwart, 5b

6. Klassen: 1.Preis: Tanja Riedel, 6a

7. Klassen: 1.Preis: Elisabeth Eckl, 7b

8. Klassen: 1.Preis: Sebastian Reber, 8b und Matthias Zetzl, 8b

Unser Wettbewerb beginnt im November. Aufgaben gibt es beim jeweiligen Mathematiklehrer.

  1. Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Der Landeswettbewerb Mathematik Bayern wird veranstaltet vom bayerischen Kultusministerium. Teilnahmeberechtigt sind die Schülerinnen und Schüler der Realschulen und Gymnasien in Bayern bis einschließlich Jahrgangsstufe 10. In zwei Runden müssen Aufgaben in einem Zeitraum von rund neun Wochen bearbeitet werden. Die Aufgaben richten sich vornehmlich an Schüler der Mittelstufe. Das aktuelle Aufgabenblatt wird jeweils im September in den Schulen verteilt.

In den 14 Jahren des Bestehens des Wettbewerbs gehörten Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums sechsmal, zuletzt im Jahr 2010, zu den Preisträgern, die in Nürnberg geehrt wurden. Das Jahr 2010 bildet den bisherigen Höhepunkt mit der Erringung des bayerischen Landessieges.

  1. Bundeswettbewerb Mathematik

In diesem sehr anspruchsvollen Wettbewerb für besonders mathematisch begabte Schüler und Schülerinnen konnte vor einigen Jahren Sabrina Friedl einen 3. Preis erringen. Auch derzeit sind aus unserem Gymnasium wieder einige Schülerinnen und Schüler dabei…