Schulpartnerschaft mit dem Török-Ignac´-Gymnasium in Gödöllö (Ungarn)

Seit dem Jahr 1991 besteht zwischen dem Gymnasium Neustadt an der Waldnaab und dem Török-Ignac´-Gymnasium in Gödöllö in Ungarn eine Schulpartnerschaft. Jährlich findet zwischen beiden Schulen ein Schüleraustausch statt. Gödöllö liegt etwa 30 Kilometer von Budapest entfernt und ist eine Stadt mit etwa 30.000 Einwohnern. Berühmt ist das Schloss in Gödöllö, erbaut 1744-1750, in dem zeitweise Kaiserin Maria Theresia oder Kaiserin Sissi wohnten. Daneben bietet Gödöllö viele weitere Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen wie Schlosskonzerte oder Kammermusikfestivals. Die Nähe zur europäischen Metropole Budapest macht diesen Standort natürlich zusätzlich attraktiv.

Im Herbst eines jeden Schuljahres besuchen etwa 25 Neustädter Gymnasiasten der 10. Jahrgangsstufe Ungarn. Die Unterbringung erfolgt bei Gastfamilien. Im Frühjahr kommen dann die ungarischen Schülerinnen und Schüler zu uns nach Neustadt, wo sie ebenfalls in Gastfamilien untergebracht sind. Während des Aufenthalts werden den Schülern sowohl in Ungarn als auch in Bayern zahlreiche schulische und kulturelle Aktivitäten angeboten. Herr OStR Staschewski betreut am Gymnasium Neustadt den Schüleraustausch mit Ungarn.

Die Partner aus Ungarn mit unserer Delegation
Die beiden Schulleiter pflanzen einen Baum: 20 Jahre Schuljubiläum

Schulpartnerschaften mit den Gymnasien Marienbad und Sokolov (Tschechien)

Nachdem unsere Schule im Schuljahr 2009/2010 im Rahmen des bayerisch-tschechischen Gastschuljahres für ein Jahr einen Gastschüler aus dem Gymnasium Marienbad aufgenommen hatte (vgl. die Rubrik “Euregio Egrensis”), so wird im Schuljahr 2010/2011 der Kontakt nach Marienbad auf der Ebene einer Klassenpartnerschaft vertieft. Unsere Klasse 7b, betreut von Frau StRin Siemer, und die Klasse 3a aus Marienbad, betreut von Frau Mgr. Jindra Ulahelova, treffen sich an beiden Schulen zum gegenseitigen Kennenlernen im Januar und im April 2011. Im Herbst 2011 ist ein gemeinsamer dreitägiger Workshop in Waldmünchen geplant.

Besuch der 7b in Marienbad

Im Januar 2015 knüpfte Herr StD Merkl über einen tschechischen Kollegen, der in Neustadt in der Basketballmannschaft mitspielte, Kontakte zur Zakladni Skola in Sokolov. Aufgrund des sportlich ausgerichteten Profils dieser Schule kam es schnell zu sportlichen und sehr freundschaftlichen Kontakten. So reisten im Juni des Schuljahres 2015/2016 23 Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums zum Sportaustausch in die tschechische Partnerschule nach Sokolov und verbanden diesen Aufenthalt auch mit einer historischen Exkursion. Gleich nach der Ankunft standen sportliche Vergleichswettkämpfe auf dem Programm. „Ziel der Sportwettkämpfe ist weniger der sportliche Vergleich, sondern vielmehr der Kontakt und das Kennenlernen“, meinte der Leiter des Austauschprogramms auf tschechischer Seite, Ondřej Štych. So spielten zwei der besten Fußballer der tschechischen Schule im Neustädter Team. Auch Mädchen der beiden Schulen wurden eingewechselt. Die auf Sport spezialisierte Gesamtschule hatte mit einem Ergebnis von 2:1 dennoch die Nase vorn. Im Basketball hatten sowohl die Mädchen als auch die Jungen aus der Kreisstadt die bessere Trefferquote und beim Mixed-Turnier im Volleyball setzte sich das gemischte Lehrerteam durch.
Vor dem Abendprogramm in den Gastfamilien lernten sich die Schüler beim Bowling besser kennen. Die Verständigung klappte auf Englisch. Der Besuch der Ausstellung über Karl IV. anlässlich dessen 700. Geburtstages in der Prager Wallenstein-Reithalle, der durch großzügige Unterstützung von Euregio Egrensis möglich wurde, füllte den zweiten Reisetag.

Während die Neustädter ihren tschechischen Partnern die historischen Bezüge des Kaisers nach Neustadt a.d. Waldnaab erklärten, bearbeiteten die Schüler aus Sokolov das tschechische Ausstellungsblatt und übersetzten es für die Neustädter Gymnasiasten ins Englische.

Nach dem Ausstellungsbesuch in der Wallenstein-Reithalle blieb den deutschen und tschechischen Schülern Zeit für einen Stadtbummel durch Prag mit der Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten

Und noch ein weiteres Highlight wird den Stützpunktschülern schon zum dritten Mal geboten: die Teilnahme an einem Basketballcamp. So erlebten im Juli dieses Schuljahres erneut 30 Neustädter Basketballer intensive Trainingstage in Sokolov, um ihre sportartspezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Basketball mit Blick auf die Schulsportwettbewerbe im kommenden Schuljahr weiter zu verbessern. Dabei werden die Neustädter sehr großzügig durch die Schulleitung der tschechischen Partnerschule unterstützt, die es ermöglicht, die Sportstätten kostenlos zu nutzen und in den Klassenzimmern der Partnerschule zu übernachten.

Schulpartnerschaften mit Frankreich

Bereits im Schuljahr 2009/2010 haben sich über ein geplantes Comenius-Projekt Kontakte zum College Jean Rostand in Thouars ergeben, angestoßen durch die Studienreferendarin Julia Rogner. Im Schuljahr 2010/2011 werden diese Kontakte vertieft. Die Französischschüler unserer Klasse 7c, betreut von Frau StRin Brandl, haben mit gleichaltrigen Schülern in Thouars Emailpartnerschaften und Briefpartnerschaften begonnen. Persönliche Treffen in Frankreich und Deutschland folgten.

Neuerdings bestehen freundschaftliche Kontakt (auch mit Schüleraustauschprogrammen) zu zwei Schulen in Frankreich in der Nähe von Lille im Norden sowie in der Nähe von La Rochelle am Atlantik. Frau StRin Bauer betreut diese Austauschkontakte.

Schulpartnerschaft mit der American Highschool in Vilseck (USA)

Über die P-Seminare von Herrn StR Kreuzpaintner und Frau StRin Julia Kreuzpaitner sowie über die Basketballkontakte von Herrn StD Merkl ist unsere Schule eine Partnerschaft mit der Highschool Vilseck eingegangen. Am 16. Dezember 2010 haben drei unserer Basketballteams mit den amerikanischen Schülern in Vilseck Freundschaftsspiele bestritten, die in sportlich sehr intensivem, aber immer freundschaftlichem Rahmen durchgeführt wurden. Im neuen Jahr folgte am 13. Januar 2011 dann ein Gegenbesuch bei uns in Neustadt. Nach den Basketballmatches trafen sich Schüler und Lehrer in der Mensa zu einer gemeinsamen bayerischen Brotzeit

Freundschaftsspiel in Vilseck