• Pädagogischer Tag des Lehrerkollegiums in der Burg und im IGZ in Falkenberg

    20. September 2017

    Zu Beginn des neuen Schuljahres traf sich unser Lehrerkollegium wie jedes Schuljahr zu einem Pädagogischen Tag. Das Thema war heuer, zwei außerschulische Lernorte ganz in der Nähe der Schule kennenzulernen, die der Vertiefung und Veranschaulichung des Unterrichts dienen können. Im benachbarten Falkenberg im Landkreis Tirschenreuth erhielten wir von Frau Schabl zunächst eine sehr informative Führung in der dortigen Burganlage. Das Fach Geschichte stand hierbei im Fokus. Danach erfolgte durch  Frau Preßl eine fachkundige Führung durch das IGZ, ein weltweit agierendes Software-Unternehmen. Im Gespräch mit Frau Preßl bei einer abschließenden tollen Bewirtung der Lehrkräfte konnten bereits Besuchspläne für Schülergruppen erörtert werden, die die Fächer Informatik, Wirtschaft und Recht sowie die Berufs- und Studienorientierung in der Q11 betreffen. Der Pädagogische Tag war also ein äußerst gelungener Einstieg in das neue Schuljahr.


  • Zum Schulfest „Der Besuch der alten Dame“

    7. August 2017

    Bevor sich die Schulfamilie beim Grillen versammelte, führte die Schulspielgruppe vor ca. 200 Eltern, Gästen, Schülern und Lehrkräften  die anspruchsvolle, groteske Komödie „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt auf. Die Schüler vermittelten die absurde Tragik dieses Stückes in beachtlicher Weise. Das Publikum bedankte sich mit einem großen Applaus für die eindringliche schauspielerische Leistung.


  • Bayerischer Tag

    3. August 2017

    Die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 10 übernahmen am Freitag, den 21. Juli in der Pause die Essensversorgung ihrer Mitschüler und Lehrkräfte. In Tracht und mit bayerischer Musikuntermalung wurden Weißwürste mit Brezen angeboten, die sich sowohl die Mitschüler als auch die Lehrkräfte gut schmecken ließen.

     


  • Kulinarische Exkursion des P-Seminars „Französische Küche“ nach Erlangen

    26. Juli 2017

    Am Montag, den 24.07.17 machte sich das P-Seminar „Französische Küche“ unter der Leitung von Frau Bauer auf den Weg nach Erlangen, um dort an einem Kochkurs für französische Spezialitäten in französischer Sprache teilzunehmen. Die Teilnehmer des P-Seminars von Frau Bauer kochten verschiedene Mini-Quiches sowie Verrines, in Gläsern angerichtete Vorspeisen, unter der Anleitung von Michèle Menuet vom Deutsch-Französischen Institut Erlangen. Danach stand noch der Besuch der Crêperie sowie die Erkundung der Stadt auf dem Programm. Abschließend waren sich alle einig: Erlangen ist definitiv eine kulinarische Reise wert.