das Gymnasium Neustadt an der Waldnaab

Der Flyer zum Übertritt an unser Gymnasium gibt Ihnen einen schnellen Überblick, über die wichtigsten Termine, um die Schule kennenzulernen und Ihr Kind für das Schuljahr 2024/2025 bei uns anzumelden. Die Anmeldung selbst kann bequem von zu Hause aus unter www.schulantrag.de online erfolgen. Weitere Anmeldeformulare (z.B. Wahlunterricht, Ganztagsbetreuung, Basketballklasse) können Sie unter Intern-Allgemeine Downloads herunterladen, ausfüllen. Betrachten Sie gerne auch unsere Schulpräsentationsvideos. Informationen zur Neuanmeldung unter  Übertritt ,  Der Weg zu uns,  Unser vielfältiges Angebot


Neue Beiträge

  • Siegerehrung der ersten Runde im Wettbewerb „Experimente antworten“

    28. Februar 2024

    Freude am Experimentieren – das ist das Motto des Wettbewerbs „Experimente antworten“.
    Neu in diesem Jahr starteten einige unserer Schülerinnen und Schüler gemeinsam in die erste Runde. Im Rahmen der MINT-AG wurden unter der Anleitung von Herrn Troglauer Herangehensweisen, Forschungsmethoden und Auswertungsmöglichkeiten erprobt. Andere Schülerinnen und Schüler stürzten sich selbstständig in die erste Runde des Wettbewerbs.
    Mit viel Engagement entstanden großartige Ergebnisse, zum Beispiel das wunderbar gestaltete Plakat voller Fotos, Skizzen, Diagrammen und Erklärungen.
    Unter dem Motto „It’s party time!“ wurden verschiedene Limonaden untersucht und analysiert – neben der Kohlensäure, die vielen Getränken das Prickelnde gibt, stand die Frage nach dem Zuckergehalt im Raum und die Forschungsfrage „Wann schmeckt es eigentlich süß?“ wurde mit verschiedenen Probanden untersucht. Als Krönung hat jede Gruppe am Ende ihr eigenes Softgetränk entwickelt.
    Wir gratulieren unseren Teilnehmern! Neben vielen Urkunden durfte Hr. Dr. Hochberger, ein letztes Mal vor seiner Verabschiedung in den Ruhestand, auch sechs Sachpreise überreichen. Ein bunt schillernder, im Sinne der Nachhaltigkeit natürlich wiederverwendbarer, Strohhalm wird unsere jungen Forscher bei der nächsten Limo sicher erfreuen
    Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern weiterhin viel Erfolg und natürlich ganz viel Spaß bei der nächsten Runde!


  • Kinogenuss auf Französisch bei „Cinéfête“

    12. Februar 2024

    Ein französischer Kinotag mit hochaktuellen Themen versüßte den Französischschülerinnen und -schülern der Jahrgangsstufen 7 bis 11 am 8. Februar den Schulalltag. Gemeinsam mit den Begleitlehrern, Frau Dr. Birner, Frau Pirtsch, Frau Schneider und Herrn Melzner, verbrachten sie im Neue Welt Kino in Weiden einen spannenden Vormittag. Zur Wahl standen zwei Filme: Têtes Givrées, in dem Schüler Berge versetzen und von vorlauten Teenagern zu ambitionierten Klimaaktivisten werden, und La Brigade, ein Film über Rollenverhalten, Migration, Freundschaft und Träume von unbegleiteten Jugendlichen in der Banlieue (Vorstadt). Beide Filme kamen bei den Schulklassen so gut an, dass wir, wenn möglich, auch im kommenden Schuljahr wieder an den französischen Kinotagen teilnehmen werden. Vielen Dank an Dr. Birner für die Organisation!


  • Aktien, Rohstoffe, Kryptogeld: Eine kurze Einführung in die Finanzmärkte

    9. Februar 2024

    Wer kennt sich schon aus im Dschungel der Geldanlagen? Im Wirtschafts- und Recht Unterricht wird zumindest versucht, den Schülerinnen und Schülern die Basics der Geldanlage näher zu bringen. So finden natürlich traditionelle Anlageformen wie Anleihen, Aktien, Tagesgeldkonten oder Fonds Eingang in den Lehrplan. Aber eine intensivere Behandlung kann leider nicht erfolgen. Um dennoch wichtige Erneuerungen und Formen der Anlage den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen, wurde am 19. Dezember ein Vortrag zum Thema “Finanzmärkte” organisiert. In diesem Vortrag brachte Finanzexperte Ludwig J. Wimmer vom Verein für Finanzbildung und Geldanlage 2020 e.V. aus Weiden den Schülern der Wirtschaftskurse der Q11 und Q12 neuere Entwicklungen an den Finanzmärkten näher. Der interessante Vortrag mit unerwarteten Aussagen stieß auf ein breites Interesse und lässt uns alle gespannt auf das Börsenjahr 2024 schauen. Denn so sollen laut Wimmer in diesem Jahr die ersten Krypto-ETF´s an den Börsen handelbar werden und den schon oftmals totgesagten Kryptowährungen neuen Auftrieb geben. Dies und weitere Entwicklungen werden nun von fachkundigen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums beobachtet werden.


  • Expertengespräch mit Finanzbeamten aus Weiden

    9. Februar 2024

    Am 16. Januar durften sich die Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe auf ein Expertengespräch mit den Steuerexperten Volker Hagn und Christian Batsch freuen. Steuerexperten darum, weil die beiden Herren vom Finanzamt Weiden stammen und somit über praxisnahes Wissen zum Thema “Steuern” anbieten können. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld das Thema “Steuern” im Wirtschafts- und Recht Unterricht behandelt und löcherten die Lehrkraft mit Fragen, die weit über den Unterrichtsstoff hinaus gingen. Um den Wissensdurst zu stillen, organisierten die Lehrkräfte der Fachschaft Wirtschaft kurzerhand eine kleine Gesprächsrunde. Hier konnten Fragen zur Steuererklärung, Steuerrückholung bei Ferienjobs, Steuervermeidung von Gewinnen aus Kryptowährungen und bei andern Anlageformen oder auch zu aktuelle Themen wie “Anhebung der Umsatzsteuer in der Gastronomie” behandelt werden. Es war ein kurzweiliger und gelungener Expertenvortrag, der auch dank des Engagements der Referenten bei den Schülerinnen und Schülern gut ankam.    


  • academicus Live 2023

    9. Februar 2024

    Am 28.11.2023 besuchte unsere Q11 die Studien- und Berufsinformationsmesse academicus Live in Cham. Das Joseph-von-Frauenhofer-Gymnasium stellte seine Turnhalle und einzelne Klassenzimmer für viele Unternehmen aus der Region zur Verfügung. In der Sporthalle konnten wir Schüler uns bei den unterschiedlichen Unternehmen informieren und selbst Fragen stellen, die sehr freundlich beantwortet wurden. Aus dem technischen Bereich war zum Beispiel das Unternehmen Siemens vertreten. Aber auch soziale Berufe, wie der des Kindergärtners oder des Polizisten, wurden vorgestellt. Für diejenigen, die sich für wirtschaftliche Berufe interessieren, präsentierten sich die Sparkasse und die Steuerberaterkanzlei Hottner & Kollegen GbR.  Auch Hochschulen, die Post und die Polizei waren eingeladen. In den Klassenzimmern haben verschiedene Firmen für besonders interessierte Schüler zusätzlich Vorträge angeboten, welche das Unternehmen in ca. 30 Minuten näher vorstellte. Auch wenn einige Schüler nur auf Kugelschreiberjagd waren und wir mit Taschen voller Werbegeschenken zurückkehrten, war die Veranstaltung sehr informativ und gut organisiert, trotz des hohen Schüleraufkommens.


  • Verein der Freunde feiert 20-jähriges Jubiläum

    7. Februar 2024

    Neben dem Bericht des Vorsitzenden Florian Amann standen die Verabschiedung des Schulleiters Anton Hochberger und ein Rückblick der beiden Gründungsvorsitzenden Werner Buckenleib und Wolfgang Meidenbauer auf die letzten 20 Jahre im Mittelpunkt der gut besuchten Jahreshauptversammlung.
    Ziel des Vereins der Freunde ist es, nicht nur die Schule materiell, sondern auch individuell zu fördern.
    Mit einem kleinen Geschenk verabschiedete Amann den Schulleiter Dr. Anton Hochberger, der zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand geht. “Sie hatten immer ein offenes Ohr für uns, trotz anstrengender Umbauarbeiten und schwieriger Zeiten während Corona.” Ansporn für ihn sei immer das gute Miteinander in der Schulfamilie gewesen, erwiderte Hochberger.
    “Maria Christ war es, die uns 2003 zusammenrief und aufforderte, die Schule von außen zu fördern und nicht nur von innen”, begann der Gründungs-Vorsitzende Werner Buckenleib seinen Rückblick. So sei damals ein Verein gegründet worden, der in erster Linie aus ehemaligen Schülern bestand. “Die Schule sollte nicht nur als Bildungsanstalt, sondern auch als ein Zuhause, eine Familie, zu der man gerne zurückkehrt, gesehen werden”, erinnerte sich sein damaliger Stellvertreter Wolfgang Meidenbauer.
    Vom Kicker bis zur Biathlon-Laser-Anlage, von Zuschüssen zu den unterschiedlichsten Projekten bis zu Fahrten habe man in den 20 Jahren das Gymnasium mit rund 50.000 Euro unterstützt. “Ein Leben ohne Freunde ist möglich, aber es ist wesentlich schöner im Leben, wenn man gute Freunde hat”, schloss er.


Weitere Beiträge finden Sie auf der Seite Aktuelles.