Gymnasium Neustadt an der Waldnaab

Anmeldetermine Übertritt 6. – 10. Mai
Mo – Mi 8.00 bis 17.00 Uhr
Fr 8.00 bis 13.00 Uhr
im Sekretariat

Der Flyer zum Übertritt an unser Gymnasium gibt Ihnen einen schnellen Überblick, über die wichtigsten Termine, um die Schule kennenzulernen und Ihr Kind für das Schuljahr 2024/2025 bei uns anzumelden. Die Anmeldung selbst kann bequem von zu Hause aus unter www.schulantrag.de online erfolgen. Weitere Anmeldeformulare (z.B. Wahlunterricht, Ganztagsbetreuung, Basketballklasse) können Sie unter Intern-Allgemeine Downloads herunterladen, ausfüllen. Betrachten Sie gerne auch unsere Schulpräsentationsvideos. Informationen zur Neuanmeldung unter  Übertritt ,  Der Weg zu uns,  Unser vielfältiges Angebot


Neue Beiträge

  • Tolerance-Poster-Project

    10. Juli 2024

    Eine Preisverleihung der besonderen Art erlebten die Klassen 8a und 9a. Beide Klassen nahmen im Herbst an dem Kunstprojekt „Tolerance-Poster-Project“ des Kreisjugendrings für die 8. und 9. Klassen teil. Dabei entstanden die unterschiedlichsten Entwürfe, von denen dann einer den ersten Platz erreichte. Als Anerkennung für den Einsatz der Schüler überreichte Martin  Neumann vom Kreisjugendring den Klassen jeweils 100 Euro und lies der Schule ein Spiel namens „Tower of Power“ zukommen, das als Stärkung des Klassenteams eingesetzt werden kann.


  • Straßburg hautnah – Studienfahrt der 10. und 11. Jahrgangsstufe nach Frankreich

    5. Juli 2024

    Vom 1. bis 4. Juli fand zum ersten Mal eine Studienfahrt nach Straßburg statt. 34 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe hatten sich angemeldet, um mit ihren Begleitlehrkräften Frau Dr. Birner, Herrn Melzner und Frau Simon für vier Tage ins wunderschöne Elsass zu reisen. Auf dem Programm standen etwa eine Stadtführung – auf Französisch natürlich! – der Besuch des Europaparlaments, eine Fahrt in das beschauliche Weinstädtchen Colmar sowie die Besichtigung der Haut-Koenigsbourg. Auch eine gemeinsame Schifffahrt wurde angeboten.
    Schüler wie Lehrer waren so begeistert vom leckeren Essen, dem elsässischen Flair und dem überall spürbaren europäischen Geist, dass die Fachschaft Französisch jetzt schon beschlossen hat: Das wird nicht unsere letzte Schulfahrt nach Straßburg gewesen sein!
    Herzlichen Dank an alle beteiligten Schüler und Organisatoren!


  • Sommersportwoche der 8. Klassen

    4. Juli 2024

    Vom 23. bis 28. Juni fand die Sommersportwoche der 8. Klasse in Saalbach, Österreich, statt. Die Schülerinnen und Schüler erlebten eine Woche voller spannender Outdoor-Aktivitäten wie Tages-Wanderungen, einen Besuch im Hochseilgarten, einen Mystery Trail. Außerdem fand ein Ausflug zur Seisenberg-Klamm und ein Floß-Bau statt. Abends standen Volleyball und Tischtennis auf dem Programm. Neben dem sportlichen Spaß lernten die Jugendlichen auch die Gefahren in den Bergen kennen und setzten sich mit den ökologischen Auswirkungen ihrer Aktivitäten auseinander. Diese Woche förderte das Teambuilding und stärkte den Klassenzusammenhalt, indem die Schülerinnen und Schüler gemeinsam neue Herausforderungen meisterten und unvergessliche Erinnerungen sammelten.


  • Man muss jede Gelegenheit nutzen: Schüler errichten Versuchsfläche für Keimungsexperimente

    1. Juli 2024

    Der derzeitige Umbau der Außenanlagen unserer Schule erfordert eine Menge Arbeit und auch Zeit. Um den Zeitraum, den es dauern wird, bis die Anlagen fertig sind sinnvoll zu nutzen, haben Schüler der 5. Jahrgangsstufe auf einer Ruderalfläche mit viel Lupinen ein Minifeld angelegt. Dazu wurde der Bewuchs kurz abgeschnitten und dann der Boden mit Pappe abgedeckt. Darauf wurde eine Mischung aus Heu und Blumenenerde aufgebracht. Diese Maßnahme dient dazu, den alten Bewuchs, der nicht den Vorschriften des Blühpaktes entspricht, zu beseitigen, damit an dieser Stelle später eine artenreiche Wildblumenwiese entstehen kann.
    Da ein leeres Feld keinen Sinn macht, wurde dieses von den Mitgliedern der Schulgarten AG mit Kartoffeln bepflanzt. Da dabei unterschiedliche späte Sorten eingesetzt wurden, kann gleich bestimmt werden, welche sich für eine späte Pflanzung wirklich eigenen!
    Die Schulleitung bedankt sich bei den beteiligten Schülern der 5c, der Schulgarten AG und Frau Treiber für die Betreuung und Ausstattung des Projektes!


  • Rom hautnah erleben – Der 5. Römertag am Gymnasium Neustadt

    27. Juni 2024

    Vokabeln pauken, Grammatiktabellen lernen, übersetzen… Ist das alles? Nein!
    Dass Lateinunterricht noch viel mehr ist, wollte die Fachschaft Latein den Schülern der 6. Jahrgangsstufe auch in diesem Jahr wieder aufs Neue beweisen, und zwar am mittlerweile 5. Römertag.
    Zu diesem Anlass luden die Lateinlehrer den Regensburger Stadtführer, Rhetorikcoach und Römerexperten Martin Reich ein. Er zeigte den Schülern mit Hilfe vieler originalgetreuer Ausrüstungsgegenstände anschaulich, wie ein römischer Legionär, aber auch die römische Zivilbevölkerung zu Zeiten des imperium Romanum lebte. Die durchweg begeisterten Kinder hingen Herrn Reich dabei förmlich an den Lippen und stellten allerlei Fragen wie „Was haben römische Legionäre gegessen?“ oder „War eine Toga unbequem?“. So manche Frage konnte auch gleich ganz praktisch beantwortet werden: Die Schüler hatten nämlich sogar die Gelegenheit, selbst in die Rolle echter Römer zu schlüpfen und etwa eine Rüstung oder eine Tunika anzuprobieren. Lateinunterricht hautnah eben!
    Vielen Dank an Herrn Reich für den spannenden Vortrag und natürlich an den Elternbeirat, der den Römertag mit seiner großzügigen Spende erst möglich gemacht hat.


  • Urkunden vom Bundeswettbewerb Fremdsprachen für sieben kreative Sprachtalente

    26. Juni 2024

    Im Schuljahr 2023/24 zeigten insgesamt sieben Schülerinnen ihr sprachliches und kreatives Talent und nahmen unter der Leitung ihrer Lehrerin Frau Wölfl am Bundeswettbewerb Fremdsprachen Team teil:
    Das erste Team umfasste die Französischschülerinnen der 9. Klasse Emma Kronwald, Annalena Käs, Franziska Fichtl und Marina Dobmeier. Sie kombinierten die beiden in der 8. Klasse im Französischunterricht gelesenen Lektüren „Paris Noir“ und „Des vacances en or“ von Marie Gauvillé und verfassten auf dieser Basis und unter der Mitwirkung von Frau Schneider ein eigenes Buch und ein dazu passendes 10-minütiges Hörspiel.
    Die zweite Gruppe, bestehend aus den drei Lateinschülerinnen der 10. Klasse Lena Roderer, Hanna Weig und Joselyn Schmidt, übersetzte den deutschen Schlager „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens ins Lateinische („Graecum vinum“) und produzierte mit zusätzlicher Unterstützung von Herrn Fleischmann ein dazu passendes Musikvideo.
    Alle Schülerinnen wurden für ihre herausragenden Leistungen beglückwünscht und erhielten die offiziellen Urkunden von unserem Schulleiter Herrn García und ihrer Lehrerin Frau Wölfl überreicht.


Weitere Beiträge finden Sie auf der Seite Aktuelles.