• Grundschüler lernen die Naturwissenschaften kennen

    23. März 2018

    Wie jedes Jahr führte unser Gymnasium für die Grundschule Neustadt einen „Bionik-Tag“ durch. In drei Stationen konnten die Viertklässler mikroskopieren, Brücken konstruieren und eine Lochkamera bauen. Die 62 Grundschüler der Klassen 4a, 4b und 4c wurden von ihren Lehrerinnen Frau Ertl, Frau Freitag und Frau Schneck zu unserer Schule geführt. Nach der Begrüßung durch den Biologie-Fachbetreuer Dr. Uhl wurde die Betreuung der Kinder durch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9p unter der Aufsicht von Herrn Oppitz übernommen. In zwei spannenden Stunden konnten sowohl die „Kleinen“ als auch die „Großen“ viel lernen. Bei der Verabschiedung erfolgte die Einladung an die Lehrkräfte der Grundschule im nächsten Jahr wieder mit den Vierten Klassen zum Bionik Tag zu kommen. Frau Ertl bedankte sich bei den Organisatoren Herrn Oppitz und Dr. Uhl sowie bei den Schülern der Klasse 9p mit kleinen Präsenten.


  • 3. Platz beim Nordbayernfinale im Basketball

    22. März 2018

    Sehr erfolgreich waren die Mädchen der Wettkampfklasse IV unserer Schule im Basketball, die gestern als Bezirkssieger der Oberpfalz am Nordbayerischen Qualifikationsturnier in Neustadt/WN teilnahmen. Sie besiegten das Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium Schwabach mit 30:15 Punkten und belegten hinter dem Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg und dem Kaiser-Heinrich-Gymnasium Bamberg den 3. Platz. Damit gelang den Mädchen unseres Gymnasiums im Basketball erneut eine sehr gute Platzierung unter den besten Schulmannschaften Bayerns.


  • Französischer Abend der Schülerinnen und Schüler der Französischkurse der Q11 und Q12

    21. März 2018

    Essen wie Gott in Frankreich – das wollten die Gäste des Französischen Abends, den der Französischkurs der Q11/12 zusammen mit den Schülern des P-Seminars „Französische Küche“ der Q12 am 19.03.2018 organisierte. Während ein Teil der Schüler gemeinsam mit Herrn Füssl das 4-Gänge Menü in seinem Lokal „D´Wirtschaft“ in Altenstadt kochte, deckten die restlichen Schüler die Tische der Gastwirtschaft ein und übernahmen den Service. Die Eltern und Lehrer, die der Einladung der Schüler gefolgt sind, wurden mit einem Aperitif begrüßt und von den Schülern zu ihren Plätzen geführt. Nach einer kurzen Begrüßung durften sich die Gäste endlich von den Kochkünsten der Schüler überzeugen. Alles in allem war es ein interessanter, unterhaltsamer und kurzweiliger Tag, der den Schülern einen Einblick in die Gastronomie ermöglichte und eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag bot.
    Ein herzlicher Dank geht an Herrn Füssl, der den Schülern nicht nur seine Küche und seinen Saal zur Verfügung stellte, sondern sich auch den ganzen Nachmittag und Abend Zeit genommen hat, die Schüler anzuleiten und mit ihnen zu kochen.


  • Kooperation mit der Forstverwaltung Floß

    19. März 2018

    Gerhard Hösl, der zuständige Chef des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, zeichnete unsere Schule für 5 Jahre Zusammenarbeit mit der kommunalen Forstverwaltung in Floß aus. Forstoberinspektor Sebastian Höllerer, der die Urkunde überbrachte, bedankte sich bei der Schulleitung und den Schülern für die hervorragende Zusammenarbeit in den letzten Jahren. So konnten in den Gemeindewäldern von Floß, Flossenbürg und Waldthurn nicht nur über 2000 Bäume gepflanzt, sondern auch große Mengen von Müll entfernt werden. Diese Aktionen zeigen die Verbundenheit des Gymnasiums mit den umliegenden Gemeinden. Für die Schüler der 10. Klassen stellt die „Waldaktion“, die immer im Rahmen der „Woche der Nachhaltigkeit“ stattfindet, ein wesentliches Element eines Schuljahres dar. Dr. Hochberger bedankte sich für die Auszeichnung und erklärte, dass hoffentlich noch viele Waldaktionen in den nächsten Jahren stattfinden werden.