• Nachhaltiges Umweltengagement: Schüler pflanzen 200 Bäume

    24. Oktober 2017

    Bereits seit fünf Jahren engagieren sich unsere Schüler im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit und Gesundheit für die Erhaltung unserer Wälder. Unter fachkundiger Anleitung von Forstamtmann Sebastian Höllerer von der Forstdienststelle in Floß pflanzten 39 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9+ und 10 unter Begleitung der Lehrkräfte Evi Schuller und Dr. Frank Uhl 200 Bäume. Herr Bürgermeister Günter Stich bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz mit einer Brotzeit als Stärkung, die von Sigi Schell direkt im Wald zubereitet wurde. Die Schulleitung und die Lehrkräfte der Biologie bedankten sich ebenso bei den Schülern und insbesondere bei Herrn Höllerer für die Organisation dieser inzwischen schon traditionellen Baumpflanzaktion.


  • „Notre Dame de Paris“ hautnah

    23. Oktober 2017

    Der wohl berühmteste Roman der französischen Literatur von Victor Hugo ist uns Deutschen wohl eher unter dem Titel „Der Glöckner von Notre Dame“ bekannt. Die Schülerinnen und Schüler des Französischkurses der Q11/12 machten sich zusammen mit Frau Bauer am 19.10.2017 auf nach Neutraubling, um diesen Klassiker in seiner Originalsprache zu sehen. Das von der American Drama Group in Kooperation mit TNT Théâtre aufgeführte Stück bestach durch seine schülerfreundliche Darbietung des gesellschaftskritischen Romans, der in und um die Kathedrale Notre Dame spielt. Der Truppe gelang es, die tragische Liebesgeschichte des buckligen Quasimodo zur Zigeunerin Esmeralda, die durch eine Intrige des ebenfalls in sie verliebten Domprobst Claude Frollo zum Tode verurteilt wird, mit nur wenigen Requisiten fabelhaft umzusetzen.


  • Ehrung im Deutschen Museum in München

    12. Oktober 2017

    Unsere drei Superpreisgewinner des Wettbewerbes „Experimente antworten“ haben ihre Urkunden und Preise im Ehrensaal des Deutschen Museums in München erhalten. Katharina Baierl, Lukas und Hannes Gollwitzer konnten die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal entgegennehmen. Der Schulleiter Dr. Hochberger, der ebenfalls zur Preisverleihung gereist war, gratulierte den Preisträgern. Nach der Preisverleihung wurde noch beim Stehempfang gefeiert, bevor es wieder nach Hause ging. Die Lehrkräfte des MINT-Bereichs hoffen, dass sich zahlreiche Schüler unserer Schule ein Beispiel an den erfolgreichen Jungforschern nehmen und sich ebenfalls am Wettbewerb „Experimente antworten“ beteiligen. Der Abgabetermin für die erste Wettbewerbsrunde ist der 4. Dezember. Die Aufgaben gibt es im Internet (HIER) oder bei den Biologielehrern.


  • „Superpreis“ bei dem Wettbewerb „Experimente antworten“

    28. September 2017

    „Experimente sind nicht nur die Grundlage von Forschertätigkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich, sie sind auch Ausdruck von Neugierde und vom Spaß am Entdecken. Das Anliegen des Wettbewerbs „Experimente antworten“ ist daher, die Freude am Experimentieren und an den Naturwissenschaften zu wecken und den Nachwuchs für andere Wettbewerbe, wie z. B. für die naturwissenschaftlichen Olympiaden, zu gewinnen.“ So steht es auf der Homepage des ISB. Im letzten Schuljahr hatten sich weit über 100 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb „Experimente antworten“ beteiligt, drei davon waren in allen drei Wettbewerbsrunden erfolgreich und werden in München mit dem Superpreis belohnt. Für Katharina Bayerl, Lukas Gollwitzer und Hannes Gollwitzer ist es nicht das erste Mal, dass es nach München in den Ehrensaal des Deutschen Museums geht. Die drei sind jetzt Doppelpreisträger! Der Schulleiter Dr. Hochberger gratulierte den Jungforschern und überreichte die Gewinn-Benachrichtigungen. Die Fachschaften Biologie und NuT, Chemie und Physik hoffen, dass sich möglichst viele Schüler der Unter- und Mittelstufe ein Beispiel an unseren Preisträgern nehmen und auch im neuen Schuljahr wieder zahlreich am Wettbewerb „Experimente antworten“ teilnehmen.