• Spende an “Lichtblicke”

    30. Januar 2020

    Auch heuer unterstützten unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Musiklehrkräfte wieder die Aktion “Lichtblicke” mit dem Spendenerlös aus dem Weihnachtskonzert. Frau Wittmann, die Schirmherrin dieses Wohltätigkeitsprojekts gratulierte den Schülerinnen und Schülern der 5. bis zur 12. Klasse zu ihrem großartigen musikalischen Können und bedankte sich herzlich für die umfangreiche Spende. Auch Schulleiter Dr. Hochberger bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern  sowie bei den Lehrkräften für ihr großes Engagement.


  • Latein lebt! Rhetorikseminar am Gymnasium

    30. Januar 2020

    Was man auch heute noch von Cicero, dem Meister der antiken Rhetorik, lernen kann, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe von Dr. Barbara Neuber. Die Germanistin und Sprecherzieherin, die selbst Schülerin des Gymnasiums Neustadt/WN war, vermittelte den Zehntklässlern grundlegende Kenntnisse aus der antiken Rhetorik und verknüpfte dieses theoretische Wissen mit praktischen Tipps zur Gestaltung von Referaten. So lernten die Schüler etwa, dass gerade die Einleitung oft für den weiteren Verlauf einer Rede entscheidend ist – ganz nach dem Prinzip „ein guter Einstieg weckt gute Erwartungen, ein schlechter auch“. In Form von zahlreichen praktischen Übungen hatten die Schülerinnen und Schüler anschließend die Gelegenheit, selbst einmal auszuprobieren, wie entscheidend die Gestaltung der Einleitung sowie der angemessene Einsatz von Stimme und Körpersprache sind. So sind sie bestens gewappnet für die gymnasiale Oberstufe, in der mit Sicherheit einige Referate und Vorträge von den Schülern vorbereitet werden.


  • Besuch von „France Mobil“

    29. Januar 2020

    „Bonjour, Coucou, Wesh“ – so begrüßen sich nicht nur Franzosen, sondern nun vielleicht auch einige Schüler der 5. und 7. Jahrgangsstufen des Gymnasiums Neustadt. Dank Manon Facon, einer waschechten Französin, die mit dem Renault Kangoo von France Mobil am 28.01.2020 unsere Schule besuchte, beherrschen jetzt unsere Schüler diese drei Formen der französischen Begrüßung perfekt. Da demnächst die Wahl der 2. und 3. Fremdsprache ansteht, kam natürlich die Gelegenheit einer französischen Sprachanimation wie gerufen. Der Lektorin gelang es, sich mit den Schülern ausschließlich auf Französisch zu verständigen und ihnen auf spielerische Weise einige französische Wörter und Sätze beizubringen. Das Staunen war groß, als die Schüler erkannten, dass sie die Französin selbst ohne Französischkenntnisse verstehen und ihr sogar auf Französisch antworten konnten. Mit Hilfe von Bildern, Musik, einem Würfel und einem Dominospiel war v. a. der Einsatz der Schüler gefragt. Das Ziel von France Mobil, den Schülern die Scheu vor der französischen Sprache zu nehmen, sie zu motivieren und dafür zu begeistern, wurde definitiv erreicht. Und vielleicht konnten die 45 Minuten zusammen mit Manon Facon dem einen oder anderen Schüler die anstehende Entscheidung für die 2. bzw. 3. Fremdsprache erleichtern.


  • Bezirkssieger im Basketball

    27. Januar 2020

    Nach den beiden Jungenmannschaften wurden auch die 13 bis 15jährigen Mädchen in der Wettkampfklasse III/1 Bezirkssieger im Schulbasketball. Im sehr spannenden Finalspiel gegen das Kepler-Gymnasium Weiden lagen unsere Mädchen nach dem 1. Viertel zunächst scheinbar aussichtslos mit 9:21 Punkten zurück. Im 2. Viertel kam das Team, das von Frau Birner und Maja Mattausch betreut wurde, immer besser ins Spiel und so konnte man bis zur Halbzeit den Rückstand auf 29:36 Punkte verkürzen. Im 3. Viertel kämpften die Mannschaft dann furios und es gelang zwischenzeitlich ein16:0-Lauf, so dass es nun vor dem Schlussviertel 52:44 für die Neustädter hieß. Das letzte Viertel gestalteten beide Teams sehr ausgeglichen und am Ende gewann unsere Schulmannschaft mit 69:60. Damit ist das Gymnasium Neustadt sowohl für die Mädchen als auch für die Jungen der Wettkampfklasse III/1 Austragungsort der nordbayerischen Qualifikationswettkämpfte, während die Jungen der Wettkampfklasse II als Vertreter für die Oberpfalz nach Unterfranken reisen.